Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Running Academy Laufseminare

Die nachfolgenden Bedingungen und Hinweise regeln die Rechtsbeziehungen zwischen Ihnen und uns. Lesen Sie sie bitte in Ruhe und mit Sorgfalt durch! Diese Bedingungen für die Running Academy Laufseminare (im Folgenden auch Veranstaltung genannt) werden von Ihnen bei der Buchung anerkannt.

1. Anmeldung und Bestätigung

Die Anmeldung kann von Ihnen schriftlich, per Telefax oder per Online-Formular auf www.running-academy.de vorgenommen werden. Mit der Anmeldung bieten Sie uns den Abschluss eines Vertrages verbindlich an. Sie erfolgt durch Sie auch für alle in der Anmeldung mit aufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtungen Sie wie für Ihre eigenen Verpflichtungen einstehen. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch uns zustande, Sie erhalten von uns eine schriftliche Bestätigung. Weicht der Inhalt von Ihrer Anmeldung ab, so liegt ein neues Angebot vor, an das wir für die Dauer von 10 Tagen gebunden sind. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebots zustande, wenn Sie uns innerhalb dieser 10 Tage die Annahme erklären (auch durch Ihre Anzahlung). Andernfalls liegt kein Vertrag zwischen Ihnen und uns vor.

2. Programm und Preise

Die im Preis eingeschlossenen Leistungen sind auf www.running-academy.de angegeben. Sonderwünsche können - soweit erfüllbar - gegen entsprechenden Zuschlag berücksichtigt werden. Nach Vertragsabschluss mit Ihnen (s. Ziffer 1) etwa notwendig werdende Änderungen müssen wir uns vorbehalten, wenn zwischen dem Zeitpunkt des Vertragsabschlusses und dem Veranstaltungsbeginn mehr als 4 Monate liegen. Falls Preisänderungen 5% übersteigen, sind Sie berechtigt, ohne Gebühren innerhalb von 10 Tagen vom Vertrag zurückzutreten. Die Preise verstehen sich pro Person. Die Kosten für Nebenleistungen werden gesondert berechnet.

3. Bezahlung

Der Gesamtpreis ist nach Ankunft vor Ort zu entrichten. Auf Wunsch kann der Betrag auch vorab überwiesen werden. Zahlungen per Kreditkarte oder EC-Karte sind nicht möglich

4. Rücktritt des Kunden, Ersatzteilnehmer

Treten Sie vom Vertrag zurück, so ist an uns ein angemessener Ersatz für die getroffenen Vorkehrungen sowie für unsere Aufwendungen pauschal gemäß nachfolgender Tabelle zu zahlen (Angaben pro Person):

- bis 91 Tage vor Veranstaltungsbeginn 40% des Preises
- 90-61 Tage vor Veranstaltungsbeginn 60% des Preises
- 60-31 Tage vor Veranstaltungsbeginn 80% des Preises
- 30-15 Tage vor Veranstaltungsbeginn 90% des Preises
- 14-1 Tage vor Veranstaltungsbeginn 100% des Preises.

Bei Benennung einer Ersatzperson entfallen die Ersatzzahlungen.

5. Nicht in Anspruch genommene Leistungen

Nehmen Sie einzelne Leistungen infolge vorzeitiger Rückreise oder aus anderen wichtigen Gründen nicht in Anspruch, so werden wir uns bei den Leistungsträgern um Erstattung der ersparten Aufwendungen bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder wenn einer Erstattung gesetzliche, tarifliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen.

6. Rücktritt und Kündigung durch den Veranstalter

Wir können in folgenden Fallen vor Beginn der Veranstaltung vom Vertrag zurücktreten oder nach Beginn der Veranstaltung den Vertrag kündigen:

a) ohne Einhaltung einer Frist, wenn der Teilnehmer die Durchführung der Veranstaltung ungeachtet einer Abmahnung des Veranstalters nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhalt, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Kündigen wir, so behalten wir den Anspruch auf die Teilnahmegebühr, lassen uns jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie derjenigen Vorteile anrechnen, die wir aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen erlangen, einschließlich der von uns von den Leistungsträgern aufgebrachten Beträge.

b) bis 2 Wochen vor Beginn der Veranstaltung bei Nichterreichen der Teilnehmerzahl, wenn in unserer Ausschreibung auf eine Mindestteilnehmerzahl hingewiesen ist. Über die Rücktrittserklärung werden Sie unverzüglich  in Kenntnis gesetzt, eventuell bereits bezahlte Entgelte werden umgehend zurückerstattet.

7. Gewährleistung

7.1. Mitwirkungspflichten des Teilnehmers

Jeder Teilnehmer ist im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet, bei evtl. auftretenden Leistungsstörungen alles Ihm zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und evt. entstehenden Schaden möglichst gering zu halten oder ganz zu vermeiden. Deshalb sind Sie insbesondere verpflichtet, Ihre Beanstandungen unverzüglich mitzuteilen. Kommen Sie schuldhaft diesen Verpflichtungen nicht nach, so stehen Ihnen Ansprüche insoweit nicht zu.

7.2. Abhilfe

Wird die Veranstaltung nicht vertragsgemäß erbracht, so können Sie Abhilfe verlangen. Sie wenden sich dazu bitte an den Leistungsgeber bzw. dessen örtlichen Vertreter. Wir sind berechtigt, auch in der Weise Abhilfe zu schaffen, dass wir eine gleich- oder höherwertige Ersatzleistung erbringen. Die Abhilfe können wir auch verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßig hohen Aufwand erfordert.

8. Haftung des Veranstalters

8.1. Wir haften im Rahmen der üblichen Sorgfaltspflicht für:

a) eine gewissenhafte Vorbereitung der Veranstaltung

b) die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger

c) die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung, jedoch nicht für die Angaben in Orts-, Hotel- oder anderen nicht von uns herausgegebenen Prospekten.

d) eine ordnungsgemäße Erbringung der vereinbarten Leistungen unter Berücksichtigung der Ortsüblichkeit sowie der geltenden Vorschriften.

8.2. Erfüllungsgehilfen

Wir haften für ein Verschulden der mit der Leistungserbringung betrauten Personen: unsere Haftung ist hier gem. Ziffer 9 aber beschränkt.

9. Beschränkung der Haftung

9.1. Vertragliche Haftungsbeschränkung

Unsere Haftung ist auf den dreifachen Veranstaltungspreis beschränkt, 1. soweit ein Schaden des Teilnehmers weder vorsätzlich noch grob fahrlässig von uns herbeigeführt worden ist, oder 2. soweit wir für einen dem Teilnehmer entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich sind.

9.2. Haftung bei Urlaubsaktivitäten

Die Beteiligung an Sport- und anderen Urlaubsaktivitäten müssen Sie selbst verantworten. Sportanlagen, Geräte und Fahrzeuge sollten Sie vor Inanspruchnahme selbst überprüfen. Für etwaige Unfälle haften wir im Rahmen von Ziffer 9.1. nur, wenn uns ein Verschulden trifft.

9.3. Haftung bei Fremdleistungen

Wir haften nicht für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen von uns lediglich vermittelt werden (z.B. Sportveranstaltungen, Theaterbesuche, Ausstellungen, Ausflüge, Mietwagen etc.) und die in der Veranstaltungsausschreibung ausdrücklich als Fremdleistungen gekennzeichnet sind.

9.4. Gesetzliche Haftungsbeschränkungen

Ein Anspruch auf Schadenersatz gegen uns ist beschränkt, soweit aufgrund gesetzlicher Vorschriften, die auf die von einem Leistungsträger zu erbringenden Leistungen anzuwenden sind, dessen Haftung ebenfalls beschränkt ist.

10. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung

Ihre evtl. Ansprüche müssen Sie gemäß § 651g BGB innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Veranstaltung bei uns anmelden. In Ihrem eigenen Interesse sollte die Anmeldung schriftlich erfolgen. Nach Ablauf der Frist können Sie Ansprüche nur geltend machen, wenn Sie ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert worden sind. Ihre Ansprüche wegen nicht vertragsmäßiger Erbringung der Veranstaltung verjähren nach Ablauf von 12 Monaten. Die Verjährung beginnt mit dem Tage an dem die Veranstaltung dem Vertrag nach enden sollte.

11. Sonstiges

11.1. Alle personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Abwicklung Ihrer Teilnahme zur Verfügung stellen, sind gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) gegen missbräuchliche Verwendung geschützt.

11.2. Wie bei allen Sportveranstaltungen üblich, haften wir nicht für Unfälle und Schäden jeglicher Art, auch nicht bei den Transfers zu diesen Veranstaltungen.

12. Gerichtsstand

Für alle Rechtsstreitigkeiten zwischen Ihnen und uns gilt als Gerichtsstand Düren. Ihre Möglichkeit, Klage gegen uns als Veranstalter auch an jedem anderen gegründeten Gerichtsstand zu erheben, bleibt unberührt.

13. Veranstalter

Sportservice Boltersdorf
Steinsrott 4
52385 Nideggen
Tel. 02474-998910 - Fax 02427-9099817 - Mobil 0173-9350388
E-Mail: info@athletes-for-athletes.net

Stand: Januar 2007